Ab 27. 11. sollte es losgehen

40 Tage Wüste
Segelfliegenfasten
Neue Erkenntnisse gewinnen für die Zukunft
Konzentration auf das Wesentliche – das ist mein persönliches Ziel.

Streckensegelfliegen in den Alpen ist für mich die absolute Krönung der Fliegerei, aber einmal die Wüste zu befliegen gehört wohl auch ins Flugbuch. Diese einmalige Chance heuer nutzen zu dürfen ist ein besonderes Geschenk – ich freue mich auf neue Eindrücke, auch Neues zu lernen.

40 Tage sind aber auch als philosophischer Ansatz zu sehen, ich freue mich auch ausdrücklich auch auf die flugfreien (Fasten) Tage – Zeit zu haben, um  über vieles nachzudenken – wohin die Reise für den Vic fliegerisch und beruflich führen soll, wo stehen JHDTM und SFU, was hab ich nicht gut genug gemacht, was muss verbessert werden.

Aber keine Sorge: Dieser blog dient nicht als Tagebuch für meine persönliche Entwicklung, hier geht`s um Segelfliegen, meine inneren Erkenntnisse stehen wo anders – dort wo sie hingehören.

Ich werde hier für alle Interessierten einfach über die Fliegerei in Namibia und im speziellen von Pokweni berichten – ich bin schon sehr gespannt welche Aufgaben auf mich warten.

Und überhaupt: elaspinner09am 24. 12. wird Michaela hier eintreffen, also VnE endlich wieder vereint -

das wäre wie Weihnachten wenn nicht eh Weihnachten wär :-)

 

 

160 Gedanken zu “Ab 27. 11. sollte es losgehen

  1. Just desire to say your article is as surprising.
    The clearness on your publish is simply great and i can suppose you’re
    knowledgeable on this subject. Fine together with your permission allow me to clutch your RSS feed to stay updated with
    impending post. Thank you one million and please continue the rewarding work.

    Feel free to surf to my webpage … cheapest cialis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 4 = sieben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>